Haltungsberichte Pythons:

Art: Königspython (Python regius) - Eileen 

Einzelgänger - Paarhaltung möglich (Dämmerungs- und nachtaktiv)

 

Größe: 120cm bis 150cm (Regelfall)

 

Lebenserwartung: Artgerechte Terrarienhaltung ca. 20 - 30 Jahre.

 

Terrarium: Für ein Tier von 120cm länge mindestens 120x60x90 (BxTxH), bei richtiger strukturierung ist Größer auch besser.

 

Temperatur: 29°C bis 32°C, Sonnenplatz 35%, Nachtabkühlung auf 22°C bis 24°C.

 

Luftfeuchtigkeit: 60% - 85%, Trockenzeit ca. 40%

 

Beleuchtung: Wärmespot, Leuchstoffröhre zum Ausleuchten. UV Beleuchtung nicht notwendig. Beleuchtungsdauer ca. 12 Stunden im Sommer.

 

Bodengrund: Waldboden, Erde. Eine feuchte Moosstelle ist zu empfehlen.

 

Einrichtung: Versteckmöglichkeiten müssen unbedingt vorhanden sein! Niedrige Klettermöglichkeiten. Wassernapf.

 

Nahrung: Mäuse, Ratten, Vögel.

 

Sonstiges: Die Inkubationszeit der Eier beträgt ca. 60 Tage.

 

(Fotos: Eileen)


Haltungsberichte Nattern:

Art:  Kornnatter (Pantherophis guttatus) - Eileen 

Einzelgänger - Paarhaltung möglich. (Dämmerungs- und nachtaktiv)

 

Größe: 120cm bis 150cm (Regelfall)

 

Lebenserwartung: Artgerechte Terrarienhaltung ca. 12 Jahre.

 

Terrarium: Breit und hoch mindestens so lang wie die Schlange. Bei einer 1,20m langen Schlange mindestens 120 x 60 x 120. (BxTxH) Größer ist IMMER besser.

 

Temperatur: Sonnenplatz 31°C, Temperaturgefälle von 28°C bis 23°C, Nachtabsenkung auf 19°C bis 21°C

 

Luftfeuchtigkeit: 40% - 60%, Nachts 60% bis 80%

 

Beleuchtung: Wäremespot und Leuchtstoffröhre, UV Beleuchtung nicht notwendig. Beleuchtungsdauer ca. 14Std. Sommer.

 

Bodengrund: Erde, Cocosgemisch, Buchenraspel.

 

Einrichtung: Versteckmöglichkeiten sowie Klettermöglichkeiten. Wassernapf und Pflanzen.

 

Nahrung: Mäuse, Ratten, kleinere Reptilien, Amphibien und Vögel.

 

Sonstiges: Diese Tiere halten eine Winterruhe. Die Inkubationszeit der Eier beträgt ca. 45 bis 60 Tage.

 

(Fotos: Eileen)


Art: Taiwan Schönnatter (Orthriophis taeniurus frisei) - Eileen 

Einzelgänger – Paarhaltung möglich (Tagaktiv)

 

Größe: ca. 200cm – 280cm

 

Lebenserwartung: Artgerechte Terrarienhaltung ca. 15Jahre.

 

Terrarium: Für eine Schlange mit 120 länge: 120x60x120 (BxTxH)

 

Temperatur: Tag 25°C – 30°C , Sonnenplatz  32°C, Nachtabsenkung  21°C - 25°C

 

Luftfeuchtigkeit: 65% - 85%

 

Beleuchtung: Wärmespots, Leuchstoffröhre

 

Bodengrund: Sand-Torfgemisch, Walderde

 

Einrichtung: Kletteräste, Versteckmöglichkeiten (trocken und feucht), Sonnenplatz

 

Nahrung: Nager, Vögel, Eier, gelegentlich auch andere Schlangen

 

Sonstiges: Inkubationszeit der Eier 60 bis 70 Tage.

 

 

 


Art:  Rauhe Grasnatter (Opheodrys aestivus) - Eileen 

Einzelgänger - Paar- sowie Gruppenhaltung möglich. (Tagaktiv)

 

Größe: 80cm bis 100cm (Regelfall)

 

Lebenserwartung: Artgerechte Terrarienhaltung ca. 15 Jahre.

 

Terrarium: Breit und hoch mindestens so lang wie die Schlange. Bei einer 1,00m langen Schlange mindestens 100 x 50 x 100. (BxTxH) Größer ist IMMER besser.

 

Temperatur: Sonnenplatz 32°C, Temperaturgefälle von 28°C bis 24°C, Nachtabsenkung auf 17°C bis 19°C

 

Luftfeuchtigkeit: 60% bis 80%

 

Beleuchtung: Wärmespot und Leuchtstoffröhre, UV Beleuchtung notwendig. Beleuchtungsdauer ca. 12Std. im Sommer.

 

Bodengrund: Erde, Erde-Sandgemisch. Es sollte darauf geachtet werden, dass der Bodengrund sehr fein ist.

 

Einrichtung: Versteckmöglichkeiten sowie jede Menge Kletteräste. Wassernapf und Pflanzen. Korkröhren, Wurzeln, Steinaufbauten.

 

Nahrung: Insekten (Heimchen, Grillen, Stubenfliegen, Spinnen, Würmer)

 

Sonstiges: Diese Tiere halten eine Winterruhe. Die Inkubationszeit der Eier beträgt ca. 40 bis 60 Tage. Futtertiere sollten regelmäßig mit Vitaminen bestäubt werden.

 

 


Haltungsberichte Frösche und Kröten:

Art: Schmuckhornfrosch (Ceratophrys ornata - Ceratophrys cranwelli) - Marcel 

Einzelgänger !! (Tagaktiv)

 

Größe: 10cm – 14cm

 

Lebenserwartung: Artgerechte Terrarienhaltung ca. 20 Jahre.

 

Terrarium: 60x30x30 (BxTxH)

 

Temperatur: Tag 25°C-28°C , Nachtabsenkung  20°C  

 

Luftfeuchtigkeit: 70%  und 90%

 

Beleuchtung: Ein Spot um auf Temperatur zu kommen.

 

Bodengrund: Cocoshumus, Moos

 

Einrichtung: Wasserschale (Wasserstand bis zur Nase den Frosches)

 

Nahrung: Schaben, Regenwürmer, Wachsmaden, Grillen, Heimchen

und alles was sonst noch ins Maul passt.

 

Sonstiges: Anfang Dez. sollte man die Temperaturen langsam bis auf 15° senken, die Beleuchtungszeit verkürzen und das Substrat austrocknen lassen. Die

Schmuckhornfrösche, vergraben sich dann und bilden einen Kokon aus Haut in dem sie die Trockenruhe überstehen.

Die ruhe Zeit beträgt ca. 3 Monate

 

 


Art: Färberfrosch (Dendrobates tinctorius) - Eileen 

Paarhaltung  (Tagaktiv)

 

Größe: ca. 5cm

 

Lebenserwartung: Artgerechte Terrarienhaltung ca. 20 Jahre.

 

Terrarium: Für ein Tier 50x50x50 (BxTxH) (am besten Dendrobatenterrarien mit schräger Bodenscheibe)

 

Temperatur: Tag 25°C – 28°C , Nachtabsenkung  23°C

 

Luftfeuchtigkeit: 80% - 100%

 

Beleuchtung: 1 - 2 Tageslicht- Röhren, eine UV-Lampe (da spalten sich die Meinungen) und ein Wärmespot

 

Bodengrund: Blähton als Drainageschicht darauf, vers. Laubarten oder Platanenrinde. Oder Torfplatten, Xaximplatten auch ohne Drainageschicht.  

 

Einrichtung: Wasserschale, viel Bepflanzung(zb. Bromelien), Versteckmöglichkeiten.

 

Nahrung: Fruchtfliegen, Grillen, Heimchen, Springschwänze, tropische Asseln

 

Sonstiges: Der Färberfrosch sondert über Hautdrüsen Gift ab (diese Gift kommt aber nur bei WF dieses verliert sich dann aber in Gefangenschaft.), das vor Pilz- und Bakterienbefall schützt.

 


Art: Korallenfinger Laubfrosch (Litoria caerulea) - Eileen 

Gruppenhaltung (Dämmerungs- und Nachtaktiv) 

 

Größe: 10cm - 12cm Lebenserwartung: Artgerechte Terrarienhaltung bis zu 20 Jahren. 

Terrarium: Für drei Tiere mindestens 100x60x100 (BxTxH) 

Temperatur: Tags 28°C bis 30°C, Sonnenplatz 34°C, Nachts 

Luftfeuchtigkeit: Tags 60% -70%, Nachts 75% - 90%

Beleuchtung: Wärmespot und Leuchtstoffröhre zum ausleuchten und einen Tag- Nachtrythmus zu simulieren.

Bodengrund: Walderde, Terrarienerde, Moss und Laub 

Einrichtung: Große Flache Badeschale, Kletteräste und/oder Wurzeln, echte Pflanzen (Efeutute, Monstera, Bananenpflanze, Bromelien und Ficusarten mit großen Blättern), Versteckmöglichkeiten

Nahrung: Insekten (Grillen, Heimchen, Heuschrecken, Schaben), Spinnen, kleinere Frösche, Regenwürmer oder Säugetiere 

Sonstiges: Diese Tiere neigen zur Verfettung, auf eine gerecht Fütterung sollte unbedingt geachtet werden, außerdem sollten die Futtertiere regelmäßig mit Vitaminen bestäubt werden. Im Winter sollte für ca. 8 Wochen die Temperatur und Beleuchtungsdauer geringfügig gesenkt werden.

 

(Fotos: Eileen)


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!